Wissenswertes

Unsere neue Kantorin stellt sich vor

 

Liebe Gemeinde,

am 1. August 2022 habe ich meinen Dienst als Kirchenmusikerin in dieser Gemeinde aufgenommen. Noch während meines Studiums an der Folkwang Hochschule in Essen (Kirchenmusik mit A-Examen und Künstlerische Ausbildung Chorleitung) habe ich erst einige Jahre an der Evangelischen Pauluskirche in Gelsenkirchen Bulmke und danach fast 20 Jahre an der Matthäuskirche in Essen Borbeck als Kirchenmusikerin gearbeitet.

Und nun freue ich mich auf die Arbeit in dieser Gemeinde, und bin neugierig auf viel Neues, das mich hier erwartet: Die schöne Alte Kirche, die besondere Orgel dort, die Arbeit mit der Krayer Kantorei, die ich bereits im März aufgenommen habe und zahlreiche Begegnungen mit Ihnen und Euch, den Menschen vor Ort. Von den verschiedenen Arbeitsbereichen meines Berufes erlebe ich die Chorarbeit als besonders erfüllend. Aus vielen Stimmen einen Chorklang zu „modellieren“, die Singenden für das jeweilige Werk zu begeistern und die zwischenmenschlichen Begegnungen, die sich oft ganz ohne Worte beim gemeinsamen Singen spontan ergeben, genieße ich sehr – egal, ob mit Erwachsenen, Kindern
oder Jugendlichen.

Apropos Jugendliche: Ich bin glücklich verheiratet und mit meinem Mann, ebenfalls Musiker, Eltern von zwei demnächst 15 und 18 Jahre alten Kindern.
Nicht nur theoretisch, sondern auch aus eigener Erfahrung weiß ich, wie bereichernd das gemeinsame Singen für Kinder und Jugendliche ist.
Deshalb hoffe ich sehr, dass es mir gelingt, in der Krayer Gemeinde eine gelingende Kinderchorarbeit aufzubauen.
Davon haben alle etwas: die Kinder, die mit der Musik ein eigenes Universum entdecken und dabei eine musikalische Ausbildung erhalten,
und die Gemeinde, für die es sicher eine Bereicherung ist, wenn sich Kinder und Jugendliche in die Kirchenmusik einbringen.

Es grüßt Sie herzlich
Anne Roth

 

Wir bleiben noch dabei:

in allen Gottesdiensten in der Kirche und in den Gemeindehäusern gilt

- FFP2 oder medizinische Maske

Wir freuen uns über alle Begegnungen und alles Miteinander in den kommenden Tagen und Wochen!