Förderverein Isinger Feld

Förderverein Ev. Gemeindehaus Isinger Feld e.V.

Gemeindehaus Isinger Feld

Um die Evangelische Kirchengemeinde Essen-Kray bei der Erhaltung des Gemeindehauses im Isinger Feld zu unterstützen, kamen einige Gemeindeglieder, angeregt durch Pfarrerin Doris Straßburger, auf die Idee, einen Förderverein zu gründen.

Die Gründungsversammlung fand am 5. September 1996 statt.
Der Förderverein „Ev. Gemeindehaus Isinger Feld e.V.  wurde am 27. Januar 1997 in das Vereinsregister als gemeinnütziger Verein eingetragen.

Bei der Gründung 1996 bildeten folgende Mitglieder den Vorstand:
Friedhelm Apelt, Vorsitzender
Holger Laaks, stellv. Vorsitzender
Petra Marquardt, Kassenführerin
Barbara Overdiek, stellv. Kassenführerin
Waltraud Jäkel, Schriftführerin
Edeltraud Nitters, stellv. Schriftführerin

Der Vorstand wird jedes Jahr neu gewählt.
Nach dem Ausscheiden von Holger Laaks führen dieses Ehrenamt Friedhelm Apelt, Petra Marquardt, Barbara Overdiek, Waltraud Jäkel und Edeltraud Nitters aus..

Grundlagen und Ziel:.

Der Verein dient der Förderung kirchlicher Arbeit christlicher Gemeinschaft im Gemeindehaus Isinger Feld, indem er Mittel zur Verfügung stellt für die Gestaltung und Ausstattung der Räume und der Außenanlagen, für die Sachkosten von Gruppen, Arbeitszweigen und Veranstaltungen.
Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Ziele. Die Zwecke, für die der Verein Mittel zur Verfügung stellt, müssen mit den Zielen der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Kray übereinstimmen und von der Leitung der Kirchengemeinde gebilligt sein.

Als Symbol für eine wachsende Gemeinschaft des Fördervereins wurde am 14. März 1997 ein Baum in den Garten des Gemeindehauses gepflanzt. Das Symbol des Baumes spiegelt sich auch in dem Briefkopf und Stempel des Fördervereins wieder und soll die wachsende Gemeinschaft der Gemeinde mit seinen Ästen und Verzweigungen darstellen.

Der Förderverein ist mit seinen Zielen der gesamten Gemeinde förderlich und eine Bereicherung für das Isinger Feld und darüber hinaus, da auch Bewohner anderer Stadtteile an den Aktivitäten des Fördervereins wie Cafes und Grillfesten teilnehmen.

Viel wurde schon für die Erhaltung des Gemeindehauses durch die Erhebung der Mitgliedsbeiträge von 2,50 € monatlich und durch Erträge aus Veranstaltungen erreicht und durchgeführt.

Hier einige Beispiele:

  • Die alten Lampen des Gottesdienstraumes wurden entfernt und durch Deckenfluter ersetzt
  • Die Fenster im Gottesdienstraum und im Saal wurden ausgetauscht
    und mit elektr. Rollläden versehen, ebenfalls wurde ein neuer Teppich verlegt.
  • Das Gemeindehaus erhielt einen neuen Anstrich, ebenfalls neue Deckenfluter  
  • Eine neue Küche wurde eingebaut und ein neuer Bodenbelag in der Küche und im Flur verlegt
  • Eine Zapfanlage wurde für Veranstaltungen gebaut
  • Gartenbänke, Biertischgarnituren, Pavillons und Gartengeräte für die Gartenarbeiten im Frühjahr -  wie Blumen pflanzen und Pflegen, Bäume beschneiden, Rasen mähen - wurden gekauft.

 

Friedhelm Apelt

 

Sollten wir Sie dazu angeregt haben, den Förderverein Ev. Gemeindehaus Isinger Feld eV durch den geringen Beitrag von 2,50 Euro oder einen ermäßigten Beitrag von 0,50 Euro zu unterstützen, wenden Sie sich bitte an ein Vorstandsmitglied oder an das Gemeindeamt. Sie können dazu beitragen, einen wichtigen Treffpunkt für Kommunikationen, Gottesdienste und Aktivitäten zu erhalten.

Termine

Café

Sonntag, 28.10.2018

15:00 Uhr

Café

Zurück